TuS Keyenberg 1911 e.V.
TuS Keyenberg 1911 e.V.

Spielberichte Saison 2012/2013

Freitag 31.05.2013



TuS Keyenberg - Kuckum II 2:1 (1:0)

 

Nach dem toll erkämpften Punkt in Merbeck war am Freitag wieder einmal Derbyzeit in Keyenberg. Für den Gast aus Kuckum war es der letzte Auftritt in dieser Saison.

 

Die Keyenberger mussten ohne den verletzten Maurice Fossen antreten. Um die zuletzt gut eingespielte Offensive nicht auseinanderzureißen, entschied sich TuS Trainer Klaus Maaßen dafür weder Björn Möller noch Michael Schotten im Tor aufzustellen, sondern Daniel Schiffer. Ohne richtigen Torhüter ging es also ins Derby.

 

Bei einem Sieg der Kuckumer, hätte der TuS in der Tabelle nicht mehr an den Niersquell Kickern vorbeiziehen können.

 

In einem sehr fairen Derby spielte im ersten Durchgang eigentlich nur der TuS. Die einzige erwähnenswerte Szene der Gäste war ein Freistoß, der sein Ziel aber um gut zwei Meter verfehlte. Der TuS spielte gefällig nach vorne und hätte durchaus den ein oder anderen Treffer erzielen können. Doch lediglich Geburtstagskind Simon Hecker traf für den TuS zur 1:0 Pausenführung.

 

Der zweite Durchgang begann dann mit einem Nackenschlag für den TuS. Nach einer Ecke sprang einem Keyenberger Abwehrspieler der Ball unglücklich an die Hand. Den vollkommen berechtigten Strafstoß nutzten die Gäste zum Ausgleich. Der TuS war nun sichtlich geschockt und die Kuckumer hatten ihre stärkste Phase, ohne allerdings allzu gefährlich zu werden.

 

Nach einer guten Stunde fing sich der TuS dann wieder und es entwickelte sich eine ausgeglichen Begegnung, wobei der TuS die gefährlichere Mannschaft blieb. Zehn Minuten vor Spielende erzielte Björn Möller dann das viel umjubelte 2:1 für den TuS. Die Kuckumer versuchten jetzt nochmal alles, doch der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

 

Ein verdienter Sieg der Keyenberger. "Torhüter" Daniel Schiffer bekam lediglich einen Ball auf sein Gehäuse (Handelfmeter).

Sonntag 26.05.2013



SV Merbeck - TuS Keyenberg 2:2 (1:1)

 

Die Asche im Allgemeinen und die Merbeck Asche im Speziellen gehören seit jeher nicht zu den Lieblingsbelägen der Keyenberger. Doch die lediglich 11 Keyenberger hatten trotzdem das Ziel etwas in Merbeck zu holen.



Merbeck war von Beginn an besser im Spiel und hatte auch zwei gute Möglichkeiten, die aber vergeben wurden. Wenn beim TuS im ersten Durchgang was nach vorne ging dann ehr über linke Angriffsseite. Nach einem Angriff über links und einem Foul brachte Micha Schotten dann eine Freistoßflanke rein. Die Merbecker liefen irgendwie nicht mit und drei Keyenberger standen frei vorm Tor. Björn Möller erzielte dann die Führung per Kopf. Sicherlich etwas glücklich zu diesem Zeitpunkt.

 



Der Druck der Merbecker nahm nun zu. Der TuS klärte oftmals durch die Mitte von wo der Ball aber meist postwendend zurückkam und die Keyenberger wieder in starke Bedrängnis brachte. Einen Fehlpass in der eigenen Hälfte konnte ein Merbecker zum Ausgleich nutzen. Ärgerlich, aber sicher nicht unverdient.

 

In der Pause nahm man sich vor mehr über die Außen zu kommen, da durch die Mitte zu viele Bälle verloren gingen. Ansonsten war man zuversichtlich was mitnehmen zu können.

 

Im zweiten Durchgang war der TuS direkt da und wieder besser im Spiel. Es wurde versucht die Angriffe über Außen vorzutragen. Mit der ersten Chance, einem direkter Freistoß aus 30 Metern, ging Merbeck dann allerdings in Führung. Der Merbecker traf den Ball so dermaßen gut, dass Maurice Fossen im Tor keine Chance hatte. Hut ab. Tolles Tor.

 

Glück für Keyenberg war dann, dass die Merbecker nicht mehr viel taten. So kam man noch besser ins Spiel und hatte eine richtig starke Phase. Tolle Angriffe, oftmals über Micha Schotten, der den Ball kurz hinter der Mittellinie auf die außen beförderte. Zweimal kam
Daniel Mehl über links dann aber nicht durch. Einmal kam der Ball dann über links in den Strafraum zu Micha Schotten, dessen Abnahme dann aber noch geblockt werden konnte. Bei der nachfolgenden Ecke hatte der TuS dann Pech mit einem Kopfball den der Torwart wiederum zur Ecke klären konnte. Zwei gute Angriffe über Simon Heckers rechte Seite mit schönen Flanken. Eine Volleyabnahme von Micha Schotten, der den Angriff auch selbst eingeleitet hatte, konnte der Torwart gerade noch so um den Pfosten lenken. Nach einer weiteren Flanke von Simon Hecker dann gestrecktes Bein gegen Daniel Mehl kurz vor dem Strafraum. Indirekter Freistoß in die Mauer, von da prallte der Ball Simon Hecker (der in der Mauer stand) vor die Füße und Ausgleich. Leicht Abseitsverdächtig vielleicht, zumindest reklamierten die Gastgeber.

 

Da waren dann aber noch gut 25 Minuten zu spielen und Merbeck wurde wieder wach. Bis zum Schluss machten die Gastgeber dann unheimlich Druck und hatten auch noch die ein oder andere gute Chance, aber am Ende reichte es zum Punktgewinn.

 

Am Freitag (31.05.2013) empfängt der TuS dann die Reserve aus Kuckum zum Derby. Anstoss ist um 19:00 Uhr.



Sonntag 12.05.2013



TuS Keyenberg – SV Holzweiler II 6:2 (3:0)

 

Gegen den Gast aus Holzweiler, der lediglich durch überhartes - aber in keiner Weise durch den Schiedsrichter geahndetes – Verhalten auffällig war, gewann der TuS völlig
verdient mit 6:2 und betrieb Wiedergutmachung nach der schwachen Partie in
Venrath.

 

Von Anfang der ersten Hälfte an bestimmte der TuS die Partie und überzeugte durch ein gutes Defensivverhalten sowie sehr gefällige Kombinationen nach vorne, deren Schönste
Michael Schotten zum zwischenzeitlichen 2:0 (nach Maßflanke von Fabian Waldraff) verwertete.

 

Ein Doppelpack von Björn Möller sowie das zweite Tor von Michael Schotten nach klugem Querpass von Niko Finken stellten die „TuS-Highlights“ in der zweiten Halbzeit dar.





In dieser Form kann man nach dem spielfreien Pfingstwochenende, wo der TuS ein 3tägiges
„Trainingslager“ in München bestreiten wird, auch beim Auftritt in Merbeck (26.05.2013, 13 Uhr!) bestehen.

 

(Spielbericht von Klaus Maaßen)

Mittwoch, 01.05.2013

 

SV Venrath - TuS Keyenberg 6:2 (5:1)

 

Eine enttäuschende Vorstellung des TuS mit zum Teil haarsträubenden Fehlern bescherte
eine völlig verdiente Niederlage bei den Nachbarn aus Venrath.

 

Bereits nach 20 Sekunden (!!!) stand es 1:0, weitere zwei Minuten später schon 2:0 für die
Hausherren, die wohl selber nicht fassen konnten, wie schläfrig und kollektiv abwesend der TuS das Spiel begann.

Danach gelang es kurzfristig, die Partie offener zu gestalten und Michael Schotten erzielte
nach schöner Vorarbeit von Niko Finken den Anschlusstreffer. Letzterer hatte auch die Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterte aber am gut reagierenden Venrather Keeper.

 

Das 3:1 fiel durch einen Freistoß aus Höhe der Mittellinie (!), der an „Freund und Feind“
vorbei und nach einem Abstimmungsproblem in der TuS-Defensive im Tor landete.

Auch das 4:1 servierte der TuS dem SVV auf dem Silbertablett. Das 5:1 – quasi mit dem
Pausenpfiff – spielten die Venrather sehr schön heraus, wobei der Ursprung des Angriffs aber ein völlig missratener Keyenberger Freistoß war… Unter dem Strich eine Halbzeit zum Vergessen!

 

Der zweite Durchgang ist schnell erzählt.

Venrath verwaltete das Ergebnis, stellte noch auf 6:1, bevor wiederum Michael Schotten
für den TuS etwas Ergebniskorrektur betrieb.

 

Fazit: Eine in allen Belangen überlegene Venrather Mannschaft kann weiter vom Aufstieg in die Kreisliga B träumen. Beim TuS braucht man nach solchen Auftritten vom selbst
gesteckten Ziel – nämlich Platz 4 noch einmal anzugreifen – bei nunmehr 8
Punkten Rückstand nicht mehr sprechen!

Im Gegenteil, so läuft man Gefahr, auf Platz 7 die Saison zu Ende zu bringen. Die Chance, in
der Tabelle wieder nach vorne zu gelangen, gibt es am Sonntag, den 12.05.2013 um 15 Uhr gegen den SV Holzweiler 2!

 

An dieser Stelle möchte sich der TuS beim SV Venrath für das Entgegenkommen in Sachen
Spielverlegung aufgrund der Keyenberger Frühkirmes am nächsten Wochenende sehr herzlich bedanken!

 

(Bericht von Klaus Maaßen)

Sonntag, 28.04.2013

 

TuS Keyenberg - STV Lövenich II 1:1 (0:1)

 

Der TuS begann stark und erspielte sich einige sehr gute Torchancen. Leider fand der Ball aber nicht den Weg ins Gästetor. Effektiver waren da die Gäste, die nach ca. 25 Minuten besser ins Spiel kamen und eine von drei guten Möglichkeiten nutzen konnten.

 

Der zweite Durchgang verlief relativ ausgeglichen mit leichtem Übergewicht der Gäste, die aber zu keiner weiteren nennenswerten Aktion kamen. Der TuS hatte auch hier wieder die besseren Möglichkeiten. Michael Schotten hatte Pech mit einem Heber, da der Ball an der Latte landete. Niko Finken sorgte dann für den verdienten Ausgleich.

 

Insgesamt ein gerechtes Ergebnis. Während der Gast mehr Spielanteile hatte, besaß der TuS die Mehrzahl an Chancen.

Donnerstag, 18.04.2013

 

TuS Keyenberg - SV Helpenstein II 0:5 (0:3)

 

Im Nachholspiel gegen den Aufstiegsaspiranten vom SV Helpenstein II war der TuS chancenlos.

 

Von Beginn an machten die Gäste ordentlich Druck. Der TuS versuchte die läuferische und spielerischte Überlegenheit der Gäste durch Kampf auszugleichen. Dies gelang eine knappe halbe Stunde auch ganz gut. Aber ein Missverständnis in der Defensive sorgte für die Führung der Helpensteiner.

 

Bis zur Pause zog der Gast dann bis auf 3:0 davon. Wobei auch der zweite Gegentreffer sehr unglücklich für den TuS durch ein Eigentor fiel. Das dritte Tor war dann auch der einzige schön herausgespielte Treffer der Gäste.

 

Im zweiten Durchgang hielt der TuS zwar weiter gut dagegen, aber die Überlegenheit der Gäste war insgesamt einfach zu hoch, so dass noch zwei weitere Treffer fielen, die allerdings ebenfalls vermeidbar gewesen wären.

 

Insgesamt natürlich ein verdienter Erfolg für die Gäste der evtl. um zwei Tore zu hoch ausfiel.

Sonntag, 14.04.2013

 

SV Immerath – TuS Keyenberg 0:0

 

Ohne Sieger und mit dem ersten torlosen Remis der Saison endete das TuS-Gastspiel beim SV Immerath.

Beide Teams hatten merklich mit den plötzlich sommerhaften Bedingungen zu schaffen, wobei die Hausherren über die gesamte Spielzeit noch die aktivere 11
stellten.

Der TuS stand defensiv aber sehr gut und zwang die Immerather zu sehr vielen langen Bällen, die nur selten einen Abnehmer fanden.

Selber kam man aber auch nur zu einer Handvoll Möglichkeiten, die leider nicht mit der letzten Konsequenz zu Ende geführt wurden.

 

Unter dem Strich kann man sich – auch aufgrund des gestrigen, personellen Aderlasses – über einen Punktgewinn freuen, der die Serie ungeschlagener Spiele auf nunmehr 7 stellt.

 

Die Möglichkeit, diese weiter auszubauen, ergibt sich am kommenden Donnerstag, 18.04.2013 um 18.30 Uhr, wenn sich im schweren Nachholspiel der SV Helpenstein 2 (aktuell sicher der „heißeste“ Aufstiegskandidat!) in Keyenberg vorstellt.

 

(Spielbericht von Klaus Maassen)

Montag, 08.04.2013

 

TuS Keyenberg - Viktoria Wegberg 4:0 (1:0)

Auch in der Höhe hochverdient gewann der TuS sein Heimspiel gegen den Gast aus Wegberg und setzte damit das Zeichen, welches sich alle Keyenberger wegen des Hinspiels und der damaligen Begleitumstände gewünscht hatten.

Eines von zwei Eigentoren der Gäste brachte die 1:0-Halbzeitführung, die ob der vorhandenenTorchancen auch höher hätte ausfallen können!

Der zweite Durchgang sah dann aber einen vor dem Tor effektiveren TuS, bei dem Michael Schotten mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte!

Insgesamt ein sehr guter Auftritt mit einer - über 90 Minuten - bärenstarken Einstellung! So kann man auch am nächsten Sonntag (14.4., 15h) beim SV Immerath bestehen!

 

(Bericht von Klaus Maassen)

Freitag, 05.04.2013 



TuS – Klinkum 2 3:1 (1:1)

 

Im Nachholspiel gegen Klinkum 2 am Ostermontag reichte dem TuS eine durchwachsene Leistung zum Heimerfolg.

 

Die plötzlichen Frühlingstemperaturen sorgten für einen phasenweise pomadigen Auftritt der Gastgeber. Die durchaus Vorhandenen spielerischen Vorteile nutzte man viel zu selten aus. Zwar konnte man im ersten Durchgang nach einem schönen Spielzug und toller Flanke von Daniel Mehl mit einer sehenswerten Direktabnahme nach 25 Minuten in Führung gehen, doch in der Folgezeit gab man immer mehr das Heft aus der Hand. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte der Gast nach einer Freistoßflanke ausgleichen.

 

Auch der zweite Durchgang war eine zähe Angelegenheit für die Zuschauer. Wieder konnte der TuS seine leichte Überlegenheit nicht nutzen und erspielte sich kaum Tormöglichkeiten. Die Gäste aus Klinkum hatten Mitte der zweiten Halbzeit eine Riesenmöglichkeit zur Führung, scheiterten aber am
Pfosten.

 

Ein toller Pass aus dem Mittelfeld auf Niko Finken und dessen erfolgreicher Abschluss brachten den TuS dann nach 83 Minuten auf die Siegerstraße.

 

Drei Minuten später entschied der TuS dann die Partie. Nach einer Freistoßflanke von Fabian Waldraff sorgte man für den 3:1 Endstand.

 

Bereits am kommenden Sonntag steigt das nächste Heimspiel des TuS. Gegen Viktoria Wegberg sollten man dann aber eine bessere Leistung bringen.

Samstag, 30.03.2013

 

Viktoria Katzem 2 vs. TuS Keyenberg 2:2 (0:0)

In letzter Minute verschenkte der TuS durch ein naives und unverständliches Defensivverhalten den zweiten Vollerfolg in der Rückrunde!

Der erste Durchgang sah einen überlegenen TuS, der es aber versäumte, seine guten Tormöglichkeiten zu nutzen! Katzem blieb durch lange Bälle in die Spitze aber stets gefährlich!

Fabian Waldraff per direktem Freistoß sorgte unmittelbar nach der Pause für die 1:0-Führung, die aber nur wenige Augenblicke Bestand haben sollte. Ebenfalls per Freistoß egalisierten die Hausherren, profitierten aber davon, dass der TuS nicht in der Lage war, die von Keeper Maurice Fossen mehrmals und lautstark geforderten 4 Leute in einer Abwehrmauer zu postieren!

Per schöner Einzelleistung sorgte Björn Möller in der 70. Minute für die erneute Führung, die bis kurz vor Schluss gehalten werden konnte. Doch ein bereits beschriebener langer Ball der Katzemer, eine lediglich vorhandene Mann gegen Mann-Verteidigung (statt mit mehr als nur 3 Spielern in der letzten Minute den Vorsprung abzusichern..), eine missratene Abwehraktion und der Ausgleich war hergeschenkt! Eine gefühlte Niederlage!

Sonntag, 24.03.2013

 

Endlich durfte auch der TuS in die Rückrunde starten. Bei der Reserve des SC 09 Erkelenz gab es einen 7:0 Erfolg.

 

Von Beginn an war der TuS die etwas bessere Mannschaft und konnte zunächst spielerisch überzeugen. In dieser Anfangsphase vergab Simon Hecker die Keyenberger Führung als er in einer 1 zu 1 Situation am Erkelenzer Torhüter scheiterte. Im weiteren Spielverlauf verlor der TuS dann die spielerische Linie und versuchte es zu oft mit langen Bällen die aber zu selten ankamen. So kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten selbst eine gute Möglichkeit zur Führung. Nach 35 Minuten dann wieder ein schöner Angriff der Keyenberger. Ein schöner Pass von Fabian Waldraff auf Niko Finken, der frei vor dem Torhüter auftaucht. Sein Schuss kann zwar vom Keeper abgewehrt werden, doch der Ball prallt einem Erkelenzer Abwehrspieler ans Bein und von dort ins Tor.

 

Der zweite Durchgang war dann zunächst ausgeglichen. Doch nachdem Niko Finken, nach schönem Zusammenspiel mit Björn Möller, auf 2:0 erhöhte und ein Abwehrspieler der Gastgeber mt Gelb-Rot des verwiesen wurde, war die Partie vorentschieden. Niko Finken erhöhte nach Vorlage von Simon Hecker auf 3:0. Die Moral der Gastgeber ließ nun nach. Der TuS nutzte die Freiräume, spielte weiter gut nach vorne und schraubte das Ergebnis in die Höhe.

 

Die weiteren Treffer:

4:0 Michael Schotten mit einem Distanzschuss

5:0 Niko Finken nach Vorlage von Simon Hecker

6:0 Timo Finken mit einem sehenswerten Schuss vom Strafraumeck nach doppeltem Doppelpass mit Fabian Waldraff

7:0 Michael Schotten mit einem schönen Schlenzer aus 16 Metern nach Vorlage von Fabian Waldraff

 

Am Ende ein verdienter TuS Sieg der aber durch die zahlenmäßige Überlegenheit etwas zu Hoch ausfiel.

 

Am kommenden Osterwochenende spielt der TuS am Samstag um 18:00 Uhr bei Katzem 2, am Ostermontag empfängt man um 15:00 Uhr Klinkum 2, die heute einen 1:0-Überraschungssieg gegen Aufstiegsaspirant Venrath verbuchen konnten.



Montag, 19.11.2012

 

TuS Keyenberg - VfR Granterath 2 3:0 (2:0)

 

Mit Heimsieg in die Winterpause

 

Gegen die zweite Mannschaft des VfR Granterath tat sich der TuS, auf einem schwer zu bespielenden Boden, zunächst sehr schwer. Die Gäste waren zu Beginn das bessere Team. Leichtfüßiger und aggresiver in den Zweikämpfen waren die Granterather, doch zu hochkarätigen Torchancen kamen die Gäste nicht, auch wenn der TuS Probleme in der Defensive hatte und besonders im Mittelfeld oft die Abstimmung und Zuordnung fehlte.

 

Mit zunehmender Spielzeit wurden dann aber die Angriffe der Keyenberger besser und zielgerichteter. Man bekam die Partie nach einer knappen halben Stunde in den Griff und konnte nach einer schönen Kombination durch Fabian Waldraff in Führung gehen. Noch vor der Pause erhöhte Niko Finken nach einem Abwehrfehler auf 2:0.



Dienstag, 13.11.2012

 

SV Niersquelle Kuckum 2 – TuS Keyenberg 1:1 (0:0)

 

Remis im Derby

 

Waren die vergangenen Spieltage eher nach dem Motto „Hopp oder Top“ gestaltet worden, gab es in der vorletzten Hinrundenpartie bei der Kuckumer Reserve das erste Unentschieden für den TuS.

 

Die Niersquelle hatte in Durchgang 1 ein Übergewicht, konnte dieses bei einigen guten Tormöglichkeiten aber nicht ausnutzen. Beim TuS gelang im Spiel nach vorne recht wenig, jedoch überzeugte man durch großen Einsatz und war auch in den Zweikämpfen sehr präsent.

 

Die zweite Hälfte war dann das genaue Gegenteil. Der TuS kam mit dem „roten Rasen“ nun besser zurecht und konnte einige Chancen herausspielen, wovon eine Michael Schotten – nach schöner
Rechtsflanke von Björn Möller – zum 1:0 verwertete.

Hätte Björn Möller kurz darauf im 1:1 gegen Kuckums Keeper Görtz das 2:0 erzielt, wäre das Spiel vermutlich entschieden gewesen, doch per Fußabwehr hielt Görtz die Hausherren in der Partie.

 

Der Ausgleich für die Niersquelle fiel dagegen unter die Kategorie „kurios“:

Ein einziges Mal gelang es dem TuS nach der Pause nicht, den Ball aus dem Strafraum zu klären, was Kuckums Andre Behren zu einem Torschuss nutzte.

Maurice Fossen lenkte den Ball an den Pfosten, von dort sprang er zurück an den Kopf des TuS-Torwarts, um dann über die Linie zu rollen.

 

Die letzte große Möglichkeit zum Dreier blieb dann dem TuS vorbehalten, doch Micha Schotten fand per Flachschuss nicht den Weg an Kuckums Görtz vorbei.

 

Unter dem Strich und beide Halbzeiten betrachtend stand dennoch ein gerechtes Unentschieden in einem intensiven, aber stets fairen „Derby“.

 

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt der TuS am Sonntag, den 18.11.2012 um 14.30 die zweite Mannschaft des VfR Granterath.

 

(Spielbericht von Klaus Maassen)

Dienstag, 13.11.2012

 

TuS - SV Merbeck 0:2 (0:0)

 

Erneute Heimniederlage

 

Eine ausgeglichene Partie sahen die Zuschauer im Heimspiel gegen den SV Merbeck, allerdings hatten die Gäste die besseren Chancen und verließen daher am Ende den Platz als verdienter Sieger.

 

Im ersten Durchgang hätten die Gäste schon in Führung gehen können, konnten den Ball aber aus kürzester Distanz nicht im Tor unterbringen.

 

Auch im zweiten Durchgang trafen die Merbecker nur den Pfosten, so dass sich, mit zunehmender Spielzeit, ein Remis abzeichnete. Doch als ein Gästeakteur auf einen am Boden liegenden TuS Spieler eintrat und folgerichtig vom Platz gestellt wurde, kam noch einmal Leben in die Partie. Seltsamerweise verloren die Keyenberger nun in Überzahl die Ordnung und liefen nur wenige Minuten nach dem Platzverweis in einen Konter der Gäste. Nach einer Notbremse eines Keyenbergers rechnete wohl jeder mit einem erneuten Platzverweis. Doch dieser blieb aus, noch nicht einmal Gelb bekam der Abwehrspieler. Stattdessen verlegte der Schiedsrichter das Foul, welches klar vor den Strafraum erfolgt war, in den Strafraum und entschied zur allgemeinen Verwunderung auf Strafstoß und entschied damit die Partie.

 

Die Gäste nutzten den Elfer zur Führung und erhöhten kurz vor Spielende durch einen weiteren Konter sogar auf 2:0.

Montag, 29.10.2012

 

Auswärtssieg bei den Nachbarn

 

Denkbar schlecht begann die Partie, als der SVH bereits nach 5 Minuten durch einen – allerdings haltbaren – Distanzschuss in Führung ging.

Positiv aber die dann folgende Reaktion des TuS, der das Gegentor schnell wegsteckte und innerhalb von 15 Minuten das Ergebnis auf 1:3 stellte.

Michael Schotten per 16m-Schuss sowie kurz darauf per Kopf nach toller Flanke von Fabian Waldraff und Niko Finken (indirekter Freistoß im Strafraum der Gastgeber) waren die Torschützen.

Eine TuS-Unachtsamkeit bei einem „zweiten Ball“ in Strafraumnähe nutzte Holzweiler kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer in einer sehr ausgeglichenen ersten Hälfte.

 

Die zweite Halbzeit sah dann einen überlegenen TuS, der den Hausherren keine Torchance mehr gestattete und stattdessen eine Viertelstunde vor dem Ende wiederum durch Micha Schotten (nach schöner Vorlage von Timo Finken) den „Deckel drauf machte“.

 

Fazit: Ein verdienter Sieg für den TuS, der mit dem dreifachen Torschützen Micha Schotten auch den „Spieler des Tages“ stellte. Die gute Mannschaftsleistung sollte reichlich Selbstvertrauen gegeben haben, um beim nächsten, schweren Heimspiel (Sonntag, 04.11., 13:00 Uhr!) gegen den sehr gut gestarteten SV Merbeck wieder ein Positivergebnis zu erzielen.



(Spielbericht von Klaus Maaßen)

Freitag, 26.10.2012

 

TuS unterliegt dem Spitzenreiter

 

Mit dem SV Venrath kam der aktuelle Spitzenreiter ins Keyenberger "Waldstadion". Die Partie verlief insgesamt auf mäßigem Niveau. So unglücklich die Venrather Führung nach einer Freistoßflanke war, so glücklich war auch der Keyenberger Ausgleich, als ein Freistoß von der Mittellinie von Klaus Maaßen durchrutschte und Niko Finken traf.

 

Mit 1:1 ging es in den zweiten Durchgang. Das Spiel blieb ausgeglichen und ein Unentschieden wäre wohl das gerechte Ergebnis gewesen. Der TuS hatte Mitte der zweiten Hälfte eine starke Phase in der man drei, vier richtig gute Angriffe vortrug, im Abschluss aber zu unentschlossen agierte. Nach einem Abstoß vom Venrather Gehäuse geriet man völlig unnötig in eine Kontersituation, die die Gäste dann ca. 10 Minuten vor Spielende zum Siegtreffer nutzen konnten.

 

Eine völlig unnötige Niederlage nach einer Partie auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten.



Donnerstag, 18.10.2012

 

TuS schlägt starke Lövenicher Reserve

 

Nach den schwächeren Leistungen der Vergangenheit, war der TuS von Beginn an bemüht es wieder besser zu machen. Der Gastgeber aus Lövenich agierte mit einem spielstarken Mittelfeld, doch am Keyenberger Strafraum war meist Schluß für die Gastgeber, da die TuS Defensive sicher stand.

 

Die Keyenberger waren besonders durch Konter über die Aussenbahnen gefährlich und durch Michael Schotten, nach tollem Zuspiel von Simon Hecker, auch erfolgreich.

 

Da weitere gute Kontermöglichkeiten ausgelassen wurden, ging es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause. Nachdem Simon Hecker vom gegnerischen Torhüter im Strafraum zu Fall gebracht wurde, konnte Fabian Waldraff per Strafstoß auf 2:0 erhöhen.

 

Ein verwandelter Handelfmeter brachte die Gastgeber zwar nochmal ran, aber Michael Schotten tütete 10 Minuten vor dem Ende den "Dreier" ein.  Die Gastgeber hatten zwar mehr Spielanteile, der TuS aber die deutlich besseren Chancen, so dass man am Ende durchaus von einem verdienten Erfolg sprechen kann.

Mittwoch, 10.10.2012

 

Keine Chance gegen Aufstiegsaspirant Immerath

 

Bis zur Immerather Führung hielt der TuS die Partie offen. Doch nach dem 0:1 hatte nur noch der SVI Torchancen, erhöhte aber lediglich noch auf 0:2. Niko Finken verkürzte noch vor der Pause überraschend und etwas unverdient.

 

Unmittelbar nach der Pause sorgten die Immerather dann wieder für den alten Abstand. Mit diesem 1:3 war die Partie dann eigentlich durch. Später fiel dann noch das 1:4. Als Besonderheit muss erwähnt werden, dass Michael Schotten kurz vor Spielende noch einen Foulelfmeter hielt.

Mittwoch, 10.10.2012

 

Niederlage bei Viktoria Wegberg

 

Zur Halbzeit führte der TuS 2:0. Im zweiten Durchgang kam man dann mit dem Spiel der Gastgeber nicht mehr klar und ließ sich zunehmend auf Diskussionen und lamentieren ein.

 

Als sich dann zehn Minuten vor Schluss beim Stand von 2:3 ein TuS Akteur auf dem Wegberger "Acker" schwer verletzte war die Partie gelaufen. Die Keyenberger hatten nach dieser Verletzung keinen Drang mehr Fussball zu spielen.

Dienstag, 18.09.2012

 

Durchschnittliche Leistung gegen Erkelenz 2

  

Bei tollem Fussballwetter zeigte der TuS eine durchwachsene Leistung gegen die Erkelenzer Reserve. Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen. Für Torgefahr sorgten aber eigentlich nur die Gastgeber. Im ersten Durchgang vergab der TuS drei Großchancen, war aber nach einer Ecke von Klaus Maaßen erfolgreich. Björn Möller traf per Kopf.

 

Im zweiten Durchgang verlor der TuS dann zwar teilweise die Ordnung, war aber durch Konter weiter gefährlich. Nach schönem Zusammenspiel im Mittelfeld zwischen Michael Schotten und Fabian Waldraff wurde Christian Wimmers über die linke Seite geschickt. Ein feiner Pass in die Mitte zu Björn Möller, der sich zunächst im Zweikampf durchsetzte und danach noch den Torhüter
der Gäste überwinden konnte und zum 2:0 traf.

 

Dies war dann auch der Endstand. Auf Grund der vielen guten Chancen ein verdienter Sieg, auch wenn man insgesamt besser spielen kann.





Montag, 10.09.2012

 

Herbe Niederlage bei Helpenstein 2

 

Als der TuS nach 25 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Thomas Schnitzler in Führung ging, war dies nicht nur sehr glücklich sondern eigentlich auch unverdient. Die Gastgeber waren die klar spielbestimmende und bessere Mannschaft. Allerdings konnte die TuS Defensive zunächst nicht überwunden werden.

 

Nach einer weiteren Standartsituation vergab der TuS dann die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, was den Spielverlauf dann komplett auf den Kopf gestellt hätte. Stattdessen kamen die Helpensteiner kurz vor der Pause innerhalb weniger Minuten zu zwei Treffern und drehten die Partie.

 

Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Der TuS stand fast ständig unter Druck und konnte nicht für Entlastung sorgen. In der Defensive stand man oft viel zu weit weg und ermöglichte dem Gegner somit mit einfachen Doppelpässen durchzukommen.

 

Am Ende hieß es 1:6 aus Keyenberger Sicht. Insgesamt eine hochverdiente Niederlage.

Sonntag, 02.09.2012

 

TuS - Katzem 2   3:0 (1:0)

 

Das es am Ende des Heimspiels gegen Katzem 2 nur 3:0 stand, lag einzig und allein an der mangelhaften Chancenverwertung der Keyenberger.

 

Denn es wurden so viele gute Möglichkeiten vergeben, dass der Endstand auch gut und gerne 7:0 hätte heißen können.

 

Doch der Reihe nach.

 

Der TuS begann nicht gut und benötigte eine knappe viertel Stunde um ins Spiel zu kommen. Die Keyenberger zeigten die bessere Spielanlage und versuchten durch Kombinationsspiel zu Ihren Chancen zu kommen. Der Gast aus Katzem versuchte es dagegen hauptsächlich mit langen Bällen, doch dies blieb ohne Erfolg. Bevor Christian Wimmers den Führungstreffer nach Vorarbeit von Niko Finken erzielte, hatte der TuS schon zwei hochkarätige Möglichkeiten vergeben.

 

Nach dem Seitenwechsel war der TuS dann klar spielbestimmend. Niko Finken erhöhte nach Ecke von Klaus Maassen auf 2:0. Weitere sehr gute Chancen konnten nicht genutzt werden oder wurden überhastet vergeben.

 

10 Minuten vor Spielende sorgte dann Niko Finken nach Querpass von Simon Hecker auf 3:0.

 

Keyenbergs "Torhüter" Daniel Schiffer (vertrat den erkrankten Maurice Fossen) musste in den gesamten 90 Minuten nicht einmal ernsthaft eingreifen.

Dienstag, 28.08.2012

 

Klinkum 2 - TuS 0:5 (0:3)

 

Einen guten Saisonstart erwischte der TuS in Klinkum. Von Beginn an war man die klar spielbestimmende Mannschaft und ließ so gut wie keine Aktionen des Gegners zu. Bis zur Pause führte man 3:0 nach Toren von Simon Hecker (Vorlage Niko Finken), Eigentor eines Klinkumers (nach Ecke von Niko Finken) und Niko Finken (Pass von Simon Hecker).

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhten dann noch Klaus Maaßen per Kopf nach Vorlage von Michael Schotten und Thomas Schnitzler nach Vorarbeit von Niko Finken.

 

In der fairen Partie ließ der TuS dann noch weitere Chancen aus, was ein höheres Ergebnis verhinderte.

Hier finden Sie uns:

TuS Keyenberg
Umkleide in der Mehrzweckhalle:

Lindenallee 27
41812 Erkelenz

 

E-Mail: webmaster@tus-keyenberg.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

... lade Modul ...